Sabine Hering in der SVV Potsdam – Straßenneubenennung in der Potsdamer Mitte

Sehr geehrter Herr Stadtpräsident, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Stadtverordnete.

Mein Name ist Sabine Hering, ich bin Professorin für  Frauen- und Wohlfahrtsgeschichte – jetzt im Ruhestand. Da ich das Bundesverdienstkreuz von Bundespräsident Steinmeier nicht zuletzt dafür erhalten habe, dass ich mich seit Jahrzehnten für die Würdigung bedeutender Frauen in der deutschen Geschichte eingesetzt habe, fühle ich mich dazu verpflichtet, dies auch heute und hier zu tun. „Sabine Hering in der SVV Potsdam – Straßenneubenennung in der Potsdamer Mitte“ weiterlesen

Frauen in die Mitte – Stellungnahme des Frauenwahllokals zu neuen Straßennamen

Vor ein paar Wochen beschloss der Kulturausschuss, dass drei Straßen in der Potsdamer Mitte nach Frauen benannt werden sollen. Diese Woche nun steht die Abstimmung in der Stadtverordnetenversammlung an. In der Zeit zwischen diesen zwei Sitzungen kochten die Gemüter in Potsdam ordentlich hoch. Einige stellten in Frage, ob hier demokratische Prozesse eingehalten wurden. Andere verbitten sich jeden Angriff auf die historische Wiederauferstehung des Stadtzentrums in all seiner Größe. Schließlich ist das Ensemble mit allem Pipapo doch Teil unseres über Jahrhunderte gepflegten kollektiven Gedächtnisses. Und was ja mal schon gar nicht geht, sind Namen an denen der anrüchige Gestank einer politischen Partei hängt – egal welcher.

Wir Frauen vom Frauenwahllokal setzen uns dafür ein, dass drei Straßen in bester Lage nach Anna Flügge, Anna Zielenziger und Erika Wolf benannt werden. Und wir möchten an dieser Stelle auf ein paar Argumente, die in den vergangenen Wochen in der Tagespresse besprochen wurden, eingehen. „Frauen in die Mitte – Stellungnahme des Frauenwahllokals zu neuen Straßennamen“ weiterlesen